Schlagwort-Archive: Cloud Computing

Digitale Agenda kw31

 

Windows 10 ist da

Letzten Herbst angekündigt, im Sommer schon da – diese Schnelligkeit ist man von Microsoft gar nicht gewohnt. Und natürlich wurde Windows 10 schon ausgiebig getestet: von HeiseGolemChipund vielen anderen. Gründliche Reviews gibt es auch auf The Verge und Ars Technica (auf englisch). Einen Test von Windows 10 auf dem Smartphone gibt es auf Welt.de.

Das Urteil der meisten Tester bringt wohl am besten Ars Technica auf den Punkt: „Das beste Windows, das es je gab – wenn die Bugs ausgemerzt werden“. Ein erster Erfahrungsbericht eines „normalen“ Windows-7-Nutzers auf Zeit.de attestiert Windows 10 eine leichte Schizophrenie, da es versucht, „all things to all people“ zu sein.

Lohnt sich ein Umstieg? Die Meinungen gehen hier stark auseinander – es kommt darauf an, was man jetzt nutzt (Spiegel). Nutzern von Windows 8 oder 8.1 wird es empfohlen, das Kachel-OS macht genauso wenig Spaß wie seinerzeit Vista. Für Windows-7-Nutzer hingegen dürfte lediglich das kostenlose Upgrade das Hauptargument sein.

Unternehmen wollen eher schnell upgraden, ergab eine Umfrage unter den Mitgliedern der IT-Community Spiceworks (silicon.de). Etwa 60 Prozent von ihnen hatten Windows 10 während der Betaphase ausgiebig getestet, 40 Prozent planen den Umstieg in den nächsten 12 Monaten. Ein Anreiz dürfte das kostenlose mobile Office sein, das jetzt auch für Windows 10 vorliegt.

 

IT-MANAGEMENT

„Das Team macht uns dumm“, sagt der ehemalige CTO von IBM Deutschland in einem kurzweiligen Interview mit CIO.de. Solange sich Manager nur an Zahlen orientieren, hätten weder Exzellenz noch Schwarmintelligenz eine Chance, sie fördern damit eher die Schwarmdummheit.

Cloud Computing ist für deutsche Firmen Realität geworden. Etwa 9 Milliarden Euro werden sie dieses Jahr für Cloud Computing ausgeben. „Die Cloud ist Grundlage der digitalen Transformation“, schreibt Crisp-Analyst René Büst auf silicon.de und erläutert die sechs dominierenden Cloud-Trends.
Der Experton-Berater Heiko Henkes erklärt auf Computerwoche.de, was es mit OpenStack, der Rolle der IT-Admins und den privaten Clouds auf sich hat.


Whitepaper: Aktenaufbewahrung richtig geplant und organisiert

Ein Aufbewahrungsplan für Akten ist der Grundstein für effektives Aktenmanagement, wichtig für die Compliance und hilft sicherzustellen, dass Informationen unabhängig vom Speicherort immer zur Verfügung stehen.
Das Whitepaper von Iron Mountain bietet eine Einführung in die Erstellung solcher Pläne und gibt Tipps für deren Umsetzung.


TECHNIK

Wissenschaftler warnen vor KI in Waffensystemen. Selbstlernende, autonome Waffen, die selbst entscheiden, wer ihr Feind ist – für Forscher Künstlicher Intelligenz die Horrorvision schlechthin. Unter ihnen auch Stephen Hawking, Tesla-Gründer Elon Musk und Apple-Mitgründer Steve Wozniak. Sie fordern in einem offenen Brief die Ächtung dieser Systeme (golem.de).
Ein lesenswertes Interview mit dem Mathematica-Gründer und KI-Experten Stephen Wolfram gibt es auf Gigaom (englisch).

Intel baut den Super-Speicherchip. 3D XPoint soll bis zu 1.000 Mal schneller sein als konventionelle DRAMs und noch dazu – wie Flash-Speicher – nichtflüchtig. Intel will zusammen mit seinem Partner Micron schon in den nächsten Monaten die Produktion aufnehmen (Welt.de).

Project Seen – ein Font mit eingebauter Zensur. Ein slowenischer Entwickler hat eine Schrift entwickelt, die beim Schreiben auf die Suchwörter der NSA reagiert und diese automatisch markiert. Der Entwickler will damit zeigen, wie schnell man durch eine einfache E-Mail in Verdacht geraten kann (Spiegel).

 

Zu guter Letzt …

Google+ wird abgewickelt. Googles soziales Netzwerk war von vornherein Facebook zu ähnlich und offensichtlich ist auf dieser Welt kein Platz für zwei Facebooks. Ein Google+ Profil ist ab sofort keine Pflicht, um an anderen Google-Diensten wie YouTube teilzunehmen, Nutzerprofile können gelöscht werden (Zeit.de).