Schlagwort-Archive: Container

Digitale Agenda kw40

 

Innere Abwehr

Wie wehrt man sich gegen den eigenen Staat? Mit dieser Frage muss sich derzeit eine ganze Reihe von Technologiefirmen auseinandersetzen, in den USA und in Deutschland.

Die Schlagzeilen der Woche gehörten Yahoo, als bekannt wurde, dass das Unternehmen auf Anordnung der NSA alle einkommenden Emails nach bestimmten Zeichenfolgen scannen und die Treffer an die NSA weiterleiten musste (Spiegel).

Yahoo kompromittierte damit die eigene Sicherheit. Das Schnüffel-Tool wurde ohne Wissen des Chief Information Security Officers eingesetzt (der daraufhin aus Protest kündigte) und kurz vor dessen Inbetriebnahme wurden 500 Millionen Nutzer-Datensätze geklaut (GolemReuters).

Immer mehr Firmen verweigern die Mitarbeit. Microsoft, Apple und andere gehören dazu, zunehmend auch kleinere Firmen wie der Verschlüsselungs-Spezialist Open Whisper Systems (Netzpolitik.org).

Die deutsche De-CIX ging in die Gegenoffensive und verklagte den BND. Der Betreiber des weltweit größten Internet-Knotens in Frankfurt musste selbst jahrelang ertragen, angezapft zu werden. Jetzt stellt er in Frage, ob diese Praxis geltenden Gesetzen entspricht (Zeit).

    

TECHNIK & IT-MANAGEMENT

Die Cloud ist keine Gefahr für IT-Abteilungen, findet eine Studie von Freeform Dynamics. Firmen, die in Sachen Digitalisierung vorne mit dabei sind, bauen ihre IT-Teams sogar aus und bilden ihre Leute zu Spezialisten aus (Computerwoche).

Kriterien für die Wahl des richtigen Webhosters führt ein Artikel im CloudComputing-Insider auf. Neben Speicherplatz und Prozessorleistung des Servers lohnt es sich, bei der Auswahl des Hosting-Partners auch, einen Blick ins Kleingedruckte zu werfen.

Wie man Container-Umgebungen absichert, erklärt der Open-Source-Spezialist Mike Pittenger auf silicon.de. Zwei von drei IT-Managern wollen einer Studie zufolge demnächst Container einsetzen, haben aber Vorbehalte hinsichtlich der Sicherheit.

Google geht unter die Hardware-Hersteller. Auf großer Bühne präsentierte der Konzern „Home„, eine Art Steuergerät für das Smart Home, VR-Produkte und ein Smartphone, das es mit dem iPhone aufnehmen kann (Süddeutsche, Übersicht auf Spiegel.de).

Das Innenministerium will eine freiwillige Cyberfeuerwehr. Firmen sollen IT-Experten kostenlos an den Staat ausleihen, um Cyberangriffe zu bekämpfen. Was bei der Feuerwehr funktioniert, ist bei der Cyberwehr nicht ganz so simpel, findet die Zeit.

Twitter wird verkauft, aber niemand will es haben. Google, Apple und Disney sind schon aus dem Rennen, als potenzieller Käufer wird jetzt nur noch Salesforce gehandelt (Computerwoche).

Apple macht sich in Europa breit. Steuerschulden waren gestern, jetzt wird investiert: In Neapel entsteht ein neues Ausbildungszentrum für iOS (Tagesschau), in London will Apple seine neue UK-Zentrale im Battersea-Kohlekraftwerk einrichten, das einst ein Pink-Floyd-Cover zierte (FAZ).

    

Zu guter Letzt …

Auch das „verbesserte“ Samsung Note7 fängt Feuer. Am Mittwoch musste in USA ein Flugzeug evakuiert werden, weil das Handy in der Jackentasche des Besitzers Feuer fing. Es handelte sich um ein ausgetauschtes Gerät, das einen „sicheren“ Akku haben sollte. Der Deutschlandstart des neuen Samsung-Flaggschiffs verschiebt sich weiter (Süddeutsche).