Schlagwort-Archive: Quantencomputer

Digitale Agenda kw08 / 2018

 

Vergleichsportale

Wie weit dürfen Internet-Vergleichsportale gehen? Eine Hautärztin fühlte sich vom Bewertungsportal Jameda unfair behandelt und hatte verlangt, ihr Profil zu löschen. Der Bundesgerichtshof hab ihr recht (Süddeutsche).

Ihr Profil diene als Werbefläche für die Konkurrenz, hatte die Ärztin moniert. Hätte sie an Jameda 59 Euro im Monat bezahlt, würden auf ihrer Profilseite keine anderen Hautärzte aus ihrer Umgebung angezeigt. Das sei eine Art Schutzgelderpressung (Spiegel).

Der Dienst am Verbraucher als Alibi für Abzocke? Das sollte nicht sein, doch das Gericht blieb eine Antwort darüber schuldig, was eine Online-Bewertungsplattform darf und was nicht. Jameda & Co. haben weiterhin die Freiheit zu testen, wie weit sie gehen dürfen (Welt, Zeit).

 

Digitale Welt

Führende Forscher warnen von Künstlicher Intelligenz. Diesmal ist es nicht der übliche Promi-Alarmismus. Diese Herrschaften sind KI-Experten, haben sich mit der dunklen Seite der KI beschäftigt und fordern sogar ein Moratorium, solange die Technik noch beherrschbar ist (Süddeutsche).

Autoritäre Regime lieben Kryptowährungen. Venezuela hat gerade den Petro eingeführt, Russland und China bereiten ihre eigenen digitalen Währungen vor. Es geht ihnen nicht um Fortschritt, sondern um die totale Kontrolle über Währung und Zahlungsverkehr, erklärt Sascha Lobo im Spiegel.

Die gefährliche Abhängigkeit von Microsoft in der öffentlichen Verwaltung schildert ein Dokumentarfilm der ARD. Die darin befragten Experten bestätigen, dass das Monopol nicht nur wirtschaftlich fragwürdig ist, sondern auch hinsichtlich Sicherheit und Datenschutz (Netzpolitik).

Twitter sagt Social Bots den Kampf an. Das Netzwerk hast diese Woche Tausende Accounts gesperrt, bei denen es vermutet, dass sie von Maschinen gesteuert werden. Viele Trump-Anhänger beklagten kurz darauf eine schwindende Zahl an Followern (Zeit).

Intel baut ihren ersten Quantenprozessor. Bei der Entwicklung sogenannter Spin-Qubits ist es Intel gelungen, entsprechende Strukturen auf Basis von reinem Silizium herzustellen. Nach erfolgreichem Test soll das Fertigungsverfahren verfeinert werden (Inside-IT).

 

Zu guter Letzt …

Dating-Portale schludern mit Nutzerdaten, kritisiert die Stiftung Warentest in ihrer neuen Ausgabe. Nutzer von Tinder, Lovoo & Co. vertrauen den Plattformen intimste Informationen, doch nur fünf der 44 getesteten Portale bieten einen akzeptablen Datenschutz (Süddeutsche).