Schlagwort-Archive: Deutsche Bahn

Digitale Agenda kw02 / 2020

 

Skurriles von der CES

Die Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas war einmal die Messe der PC-Branche, heute ist sie die Messe der Smart Gadgets, der Abo-Geschäftsmodelle und des Elektroschrotts von morgen. Hier einige der Highlights.

 

Digitales Leben

Die Bundesregierung ist digital inkompetent, meint die Mehrheit der Bundesbürger laut einer Umfrage. Rund 90 Prozent glauben auch, dass Deutschland bei der Digitalisierung hinterherhinkt. 

Neue Enthüllungen über Cambridge Analytica. Das Skandalunternehmen hat nicht nur Wahlen manipuliert, sondern auch weltweit mit Regierungen und Geheimdiensten kooperiert. Auch Österreich war interessiert. 

Facebook hat Trump zum Präsidenten gemacht, schreibt ein Facebook-Manager in einem internen Memo. Das Unternehmen will aber weiterhin seine Richtlinien für politische Werbung nicht ändern.

Airbnb will die Integrität seiner Kunden erkennen. Eine Tochterfirma hat eine Software entwickelt, die die Vertrauenswürdigkeit von Airbnb-Kunden automatisch beurteilt. 

Polizeihunde erschnüffeln USB-Sticks. Auch in Deutschland kommen immer mehr Datenträgerspürhunde zum Einsatz, um digitale Beweismittel zu sichern. 

 

Zu guter Letzt …

Das WLAN der Bahn ist grottenschlecht, aber … das liegt nicht unbedingt an der Bahn. Vielmehr ist die Qualität der Internet-Verbindung von der Mobilfunk-Versorgung entlang der Bahnstrecke abhängig, und diese lässt meist schwer zu wünschen übrig. 

Digitale Agenda kw01 / 2020

Schutz der Privatsphäre

Was hilft noch gegen Tracking und Datensammler? Apps verfolgen Nutzer auf Schritt und Tritt und sammeln die intimsten Informationen, Gegenmaßnahmen wie Pseudo- und Anonymisierung funktionieren nicht.

 

Digitales Leben

Wie die Bahn Verspätungsstatistiken schön rechnet, zeigte ein Informatiker auf dem CCC-Kongress (Interview in der Zeit). So Zugausfälle werden in den Statistiken nicht berücksichtigt.
Immerhin: Die Bahn will 2 Milliarden für besseres WLAN und andere digitale Maßnahmen investieren. 

IBM entwickelt Batterie ohne Nickel und Kobalt. Sie soll sicherer, schneller aufladbar und leistungsfähiger als Lithium-Ionen-Akkus sein. Prototype werden für Ende des Jahres erwartet. 

Facebook arbeitet an eigenem Betriebssystem. Der Konzern will auf lange Sicht nicht von Google und Apple abhängig sein, vor allem was seine AR/VR-Brillen betrifft. 

Google will sich nicht zu Menschenrechten bekennen. Ein ehemaliger Mitarbeiter bezichtigt den Konzern, die Einführung eines unternehmensweiten Programms für Menschenrechte verhindert zu haben, um Deals mit China oder Saudi-Arabien nicht zu gefährden.

Das erste 5G-Krankenhaus entsteht in Südkorea. Ferngesteuerte Operationen und Patientenüberwachung über Sensoren sollen dort normal sein. Derweil fanden Forscher Lücken im deutschen Gesundheitsdatennetz.  

 

Zu guter Letzt …

Digitale Polizeiarbeit strotzt vor Diskriminierung. Ein Programm zur Überwachung von Schwerverbrechern in Los Angeles brachte praktisch nur Schwarze und Latinos ins Visier der Polizei, „Wiederholungstäter“ hatten zuvor kaum Polizeikontakte, teilweise wurden Babys als Gang-Mitglieder geführt.