Schlagwort-Archive: Gaia X

Digitale Agenda kw23 / 2020

 

Digitale Macht

Der Streit zwischen Trump und Twitter eskaliert. Angesichts der Unruhen in den USA wagt Twitter die Konfrontation mit dem US-Präsidenten, kennzeichnet Tweets von ihm als gewaltverherrlichend und sperrt Videos. 

Facebook-Chef Mark Mark Zuckerberg bleibt lieber untätig und erntet einen Shitstorm und Kündigungen der eigenen Mitarbeiter, ignoriert aber den Kern des Problems.

Welche Rolle spielt Silicon Valley für die Demokratie? Tech-Konzerne werden durch die Krise noch stärker, entscheiden Wahlen, betreiben digitalen Kolonialismus und führen Wirtschaftskriege. Sogar Tesla-Gründer Elon Musk fordert jetzt die Zerschlagung von Amazon. 

 

Digitales Leben

Code der deutschen Corona-App ist veröffentlicht. Software-Entwickler können die Funktionen unter die Lupe nehmen und Verbesserungen vorschlagen. Grüne Justizminister fordern derweil ein Gesetz, das deren Einsatz strikt regelt.

EU-Cloud-Projekt Gaia-X geht an den Start. Deutschland und Frankreich haben den Startschuss für die Entwicklung einer europäischen Cloud gegeben, die Europas Unabhängigkeit von Amazon AWS und Microsoft Azure begründen soll.

Verfassungsschutz soll Staatstrojaner bekommen. Innen- und Justizministerium sollen sich darauf geeinigt haben, dass der Inlandsgeheimdienst in bestimmten Fällen den Trojaner einsetzen darf.

Milliardenklage gegen Google wg. Schnüffeln. Weil Google über seinen Chrome-Browser trotz Inkognito-Modus Daten sammelte, muss es sich in den USA einer Sammelklage stellen. 

Deutsche Verlage ziehen Klage gegen Google zurück. Im Rahmen des neuen Leistungsschutzrechts sollte Google für die Übernahme von Nachrichtentexten zahlen, doch die Aussichten auf Erfolg waren schlecht.

 

Zu guter Letzt …

Ein Hintergrundbild lässt Android-Smartphones crashen. Es ist ein wunderschönes Wallpaper mit einem See vor einer Bergkulisse, doch einmal auf einem Android-Handy installiert, ist das Gerät nicht mehr bedienbar. Betroffen sind viele Samsung- und Google-Handys, nicht aber Huawei und OnePlus.

Digitale Agenda kw44 / 2019

 

Gaia X

Europa soll eine eigene Cloud-Infrastruktur bekommen. Wirtschaftsminister Altmaier stellte seine Pläne für Gaia X auf dem diesjährigen Digitalgipfel vor. 

Die Reaktionen der IT-Wirtschaft sind gemischt. Während deutsche Industrieverbände wie Bitkom und eco eine Stärkung der digitalen Souveränität sehen, prophezeit Microsoft, dass das Projekt nicht erfolgreich sein wird.  

Die Motivation ist klar, die Umsetzung nicht, kommentiert die ZEIT, denn zum jetzigen Zeitpunkt scheint Gaia X nicht viel mehr als ein Konzept zu sein, dem sogar die Trägerorganisation fehlt. 

 

Digitales Leben

Die Preise für private 5G-Netze stehen fest, und sie sind moderat ausgefallen. Sogenannte Campusnetze sind bei der Produktentwicklung und für landwirtschaftlichen Anwendungen wichtig.

Twitter verbietet politische Werbung. Während Facebook weiterhin auch für politische Werbung voller Lügen die Hand aufhalten will, verbannt sie Twitter komplett. Das ist gut so und besser als ständig herumzueiern.

Bundesregierung will bei der Mobilfunkversorgung helfen. Um wenigstens ein flächendeckendes 4G-Netz zu erreichen, sollen Genehmigungsverfahren beschleunigt werden. Der Ausbau des 5G-Netzes könnte sich aber verzögern, denn der BND hält Huawei für nicht vertrauenswürdig.

Facebook verklagt israelische Firma wegen Spionage. Die NSO Group hatte WhatsApp dazu benutzt, um Spähsoftware zu installieren, auch auf Handys politischer Dissidenten in Ländern wie Saudi-Arabien. 

Microsoft darf die Pentagon-Cloud bauen. Beim Wettbewerb um das 10-Milliarden-Projekt JEDI des US-Verteidigungsministeriums ging Favorit Amazon überraschend leer aus. 

Wikipedia-Gründer will Alternative zu Facebook bauen. WT:Social soll ohne Werbung auskommen und kollaborativer funktionieren.

 

Zu guter Letzt …

Happy 50th Birthday, Internet! Vor 50 Jahren wurde die erste Nachricht über das Netz verschickt, das heute Internet heißt, und es war eigentlich ein Militärprojekt. Wie es wohl wäre, wenn es heute kein Internet gäbe?