Schlagwort-Archive: Incident Management

Digitale Agenda kw39

 

Digitale Hochrüstung

Es wird das erste Friedensabkommen dieser Art: Im Cyberkrieg zwischen China und den USA wollen die zwei Staatschefs bei ihrem Treffen diese Woche vereinbaren, dass die beiden Staaten zu Friedenszeiten die Cyberangriffe gegen die Infrastruktur des anderen sein lassen (Spiegel).

Geprobt haben sie die Angriffe lange genug – und nicht nur gegeneinander, sondern weltweit. Der TÜV Süd konnte auf einer als Wasserwerk getarnten Falle (High-Interaction Honeynet) in acht Monaten etwa 60.000 Zugriffe verzeichnen, die meisten davon aus China und den USA. Dabei wurden meistens die speziellen Protokolle für die Infrastruktur verwendet.

Aufgerüstet wird trotzdem munter weiter. Das US-Militär sucht seit einiger Zeit verstärkt die Nähe zu Schwergewichten wie Apple und Google (Zeit.de) und versucht Kooperationen zwischen seiner Forschungseinrichtung DARPA und Silicon-Valley-Firmen zu schmieden. Die CIA will sich dort sogar als Investor versuchen (Golem.de).

Auch Deutschland investiert fleißig in Cyberrüstung. Verteidigungsministerin von der Leyen will die Bundeswehr für die Cyber-Kriegsfürung fit machen und die „offensiven Cyber-Fähigkeiten der Bundeswehr“ erweitern (Süddeutsche). Der BND will seinerseits einen Großteil seines 300 Millionen schweren Modernisierungsbudgets fürs Cyberspace ausgeben (Netzpolitik.org).

 

IT-MANAGEMENT

Wie Incident Report Tools bei IT-Vorfällen helfen, beschreibt Oliver Schonscheck auf CIO.de. Falls es zu Sicherheitsvorfällen kommt, gilt seit neuestem auch in Deutschland eine Meldepflicht, und das Management der „Incident Reports“ kann oft komplex werden.

Die IT hat bei Industrie-4.0-Projekten die Hosen an, sagt eine Untersuchung der H&D International Group. Entgegen dem landläufigen Trend, dass Fachabteilungen immer häufiger an den IT-Budgets knabbern, hat bei Industrie 4.0-Themen die IT nach wie vor die Federführung (Computerwoche).

 

TECHNIK

Das neue Office 2016 ist seit dieser Woche auf dem Markt – mit einer besser durchdachten Cloud-Integration als Office 365 und der Einbindung mobiler Geräte über die kostenlosen mobilen Apps (ausführlicher Testbericht auf Chip.de). Der Frage, wann sich der Umstieg lohnt, geht ein Artikel auf Zeit.de nach.

Der Bereich Storage ist im Umbruch, in all seinen Facetten. Wie einer der größten Hersteller diesen Wandel wahrnimmt und wie er seine Prioritäten setzt, erklärt IBMs Chef-Technologe für Speichersysteme in Europa im Storage Insider.

Die Blockchain hebt endgültig ab. Neun Großbanken haben sich letzte Woche zusammengetan, um einen gemeinsamen Standard für ein auf Blockchain-Technologie basierendes Transaktionsregister zu entwickeln (Süddeutsche). Und laut Wall Street Journal bastelt IBM an einer eigenen Blockchain-Implementation, um ‚Smart Contracts‚ zu gestalten.

 

Zu guter Letzt …

Selfies sind tödlicher als Haie. Der US-Blog Mashable hat mitgezählt: Dieses Jahr sind schon zwölf Menschen beim Versuch gestorben, ein Selfie ganz besonders spektakulär zu gestalten. Hai-Attacken haben hingegen nur acht Menschen das Leben gekostet (Süddeutsche.de).