Schlagwort-Archive: Tracking

Digitale Agenda kw25 / 2021

 

Windows 11

„Windows geht in eine neue Ära“, sagte Microsoft-Chef Satya Nadella gestern bei der Vorstellung von Windows 11. Einfacheres Multitasking, Team-Integration und die Lauffähigkeit von Android-Apps gehören zu den Highlights. 

Für Unternehmen soll sich nicht viel ändern. Die Administration bleibt weitgehend wie gehabt, die Kompatibilität für Windows-10-Anwendungen ist gewährleistet und die Lizenzierung bliebt dieselbe.

Microsoft geht auf die Developer zu. Der neue Microsoft Store soll für alle Anwendungsarten offen sein, es gibt einen neuen PWA Builder und die Store-Gebühren entfallen, wenn Apps ein eigenes Bezahlsystem mitbringen.

 

Digitales Leben

Google gönnt Cookies eine Verlängerung. Das Blockieren von Werbe-Cookies im Chrome-Browser wird wegen des Widerstands seitens der Konkurrenten und Kartellämter bis Ende 2023 aufgeschoben. 

Was haben Arzttermine bei Facebook zu suchen? Doctolib, die beliebte App zur Vereinbarung von Arztterminen, teilte Termindaten mit Facebook und anderen Werbetreibenden. Datenschutzbehörden ermitteln.

EU plant eigene Cyber-Eingreiftruppe. Als Folge der letzten Ransomware-Angriffe möchte die EU-Kommission die Pläne zur Einrichtung einer eigenen Einheit gegen Cyberattacken schneller verwirklichen. 

Bundeskartellamt prüft Apple. Die Wettbewerbsschützer wollen herausfinden, ob der Konzern eine marktübergreifende Bedeutung hat und diese zum eigenen Vorteil missbraucht.

Überwachung von Homeoffice wird wahr. In den USA scheint sich sogenannte Bossware immer mehr zu verbreiten. Sie schlägt Alarm, sobald Arbeitende Websites wie Reddit oder YouTube aufrufen. Die Gewerkschaften warnen vor Überwachung.

 

Zu guter Letzt …

Der legendäre John McAfee ist tot. Er starb in einem spanischen Gefängnis, Stunden nachdem ein spanisches Gericht seine Auslieferung an die USA zugelassen hatte. Eindrücke vom wilden Leben einer der kontroversesten Figuren der IT-Geschichte liefert dieser Dokumentarfilm von 2016.

Digitale Agenda kw17 / 2021

 

Vorteil Apple?

Kartellbeschwerde gegen Apple in Deutschland. Die Tracking-Bremse in der neuesten Version von iOS treibt Verbände der Werbewirtschaft auf die Barrikaden. 

Der Vorwurf: Apple lässt das Tracking seitens der Apps nur mit Erlaubnis der Nutzer zu, während der Hersteller selbst immer trackt und sich damit einen unfairen Vorteil fürs eigene Werbegeschäft verschafft. 

Apple dementiert und beteuert, es behandle die eigenen Apps genauso wie fremde. Den Ausschlag könnten zum Schluss technische Details geben.

 

Digitales Leben

Vorratsdatenspeicherung in Belgien gekippt. „Die Verpflichtung zur Speicherung elektronischer Kommunikationsdaten muss die Ausnahme sein, nicht die Regel“, urteilte das Verfassungsgericht. 

Kryptowährungen im Hype-Hoch. Eine türkische Kryptobörse wird wegen Betrugs hochgenommen, eine Spaßwährung bricht Rekorde und Washington will die Anonymität abschaffen.

Wie weit geht das Auskunftsrecht beim Arbeitgeber? Ein Wirtschaftsjurist forderte die Herausgabe aller E-Mails, in denen er erwähnt wurde. Diese Forderung sei zu ungenau, urteilte das Bundesarbeitsgericht.

EU-Gesetz gegen Terrorinhalte im Netz steht. Die Behörden der Mitgliedstaaten können Online-Dienste verpflichten, terroristische Inhalte europaweit binnen einer Stunde zu entfernen.

Mozilla bringt sein VPN für Firefox an den Start. Anonym surfen für 60 Euro im Jahr könnte für viele ein Anreiz sein. Ein deutscher Anbieter hat eine Alternative parat, die „nach strengem deutschen Recht“ gestrickt ist.

 

Zu guter Letzt …

„Disaster Girl“ ist 340.000 Euro wert. Das digitale Original eines Fotos, das das Gesicht eines kleinen Mädchens vor einem brennenden Haus zeigt, wurde für 340.000 Euro versteigert. Ob das Lächeln des Mädchens wirklich „diabolisch“ ist, kann jeder für sich entscheiden.

Digitale Agenda kw05 / 2021

 

Urheberrecht

Die Bundesregierung legt neues Urheberrecht vor – und es wird nicht ohne Upload-Filter auskommen. Letztere werden zwar darin nicht explizit erwähnt, doch den Plattformen bleibt keine andere Wahl, wenn sie Strafen vermeiden wollen.

Das Gesetz ist voller guter Absichten, die sich in der Praxis kaum umsetzen lassen. Die Rechte der Kreativen sollen mit dem Gesetz gestärkt werden, doch die Umsetzung wird so teuer, dass zum Schluss noch weniger Geld bei ihnen ankommt.

Vorläufiger Gewinner ist die Verlagsbranche. Durch ihren kurzen Draht zur Politik konnte sie die Lobby-Schlacht für sich entscheiden mit einem Gesetzentwurf, der Gerichten viel Arbeit bescheren dürfte. 

 

Digitales Leben

Amazon-Gründer Jeff Bezos zieht sich zurück und will sich künftig der Philanthropie widmen. Ja, es ist derselbe „Menschenfreund“, der seine Fahrer künftig den ganzen Tag filmen will. 

Android-Apps sind Standort-Schnüffler. Eine Untersuchung von 450 populären Android-Apps ergab, dass ausnahmslos alle Standort-Tacking betrieben, fast die Hälfte sogar nach einer verbotenen Methode. Standort-Tracking lässt sich auch abschalten. 

Die Gerüchte um Apples Auto werden konkreter. Ein Deal mit Hyundai und Kia soll laut Medienberichten unmittelbar bevorstehen. 

Das DSGVO-Musterland lässt es schleifen. Der Gesetzgeber kommt seiner Pflicht nicht nach, auch die EU-Richtlinie zum Einzuhalten des Datenschutzes bei der Ermittlung und Verfolgung von Straftaten umzusetzen, moniert der Bundesdatenschutzbeauftragte. 

Wikipedia-Autor wegen übler Nachrede verurteilt. Er soll einem Komponisten 8000 Euro Entschädigung zahlen, weil er ihn als Verschwörungstheoretiker darstellte. Der Autor ist den Gerichten inzwischen kein Unbekannter.

 

Zu guter Letzt …

Joggerin filmt ‚aus Versehen‘ Militärputsch. In Myanmar haben die Generäle in der Nacht zum Montag mal wieder die Macht an sich gerissen – mit einem großen Aufgebot an Militärfahrzeugen und Straßensperren. Eine Joggerin nutze es als Kulisse, um ihren täglichen Workout zu filmen. 

Digitale Agenda kw04 / 2021

 

Neue Datengesetze

Das neue Gesetz zur Bestandsdatenauskunft erlaubt Ermittlern und Geheimdiensten, auf die Kundendaten der Internet-Provider inklusive Passwörtern zuzugreifen. Es wurde gegen den Rat von Experten am Donnerstag beschlossen.

Es ist bereits der dritte Anlauf. Die zwei Versionen davor wurden vom Bundesverfassungsgericht gekippt, doch auch die neue Version ist nicht viel anders. 

Auch der Einsatz von Staatstrojanern soll erweitert werden, um geheime „Online-Durchsuchungen“ zu erleichtern. 

 

Digitales Leben

Ermittlern gelingt Schlag gegen Emotet. Nach Angaben des BKA ist es einem internationalen Team gelungen, die Infrastruktur der „gefährlichste Schadsoftware weltweit“ lahmzulegen. 

Hype-App Clubhouse empört und begeistert. Verbraucherschützer mahnen die Betreiber ab, Security-Experten warnen, Datenschützer kritisieren, Politiker blamieren sich und Dorothee Bär warnt vor der „Datenschutzkeule“.

Fehde zwischen Facebook und Apple eskaliert. Apples neue Tracking-Bremse gefährdet Facebooks Geschäftsmodell so sehr, dass Facebook nun eine Kartellklage erwägt. 

Ist Doxxing jetzt plötzlich eine gute Sache? Ein anonymer Internet-Aktivist hat die Fotos von 6.000 Personen veröffentlicht, die mutmaßlich bei der Stürmung des Kapitols beteiligt waren – oder auch nicht. Das schafft einen gefährlichen Präzedenzfall. 

Facebook greift in den Aktienhandel ein. Tausende Kleinanleger haben versucht, etablierte Wallstreet-Spekulanten auszutricksen und dabei mitunter über Facebook kommuniziert. Die Gruppe mit 157.000 Nutzern wurde nun geschlossen. 

 

Zu guter Letzt …

Der Platz in der Stratosphäre wird knapp. Tesla-Chef Elon Musk und Amazon-Chef Jeff Bezos wollen jeweils Tausende Satelliten ins All schießen. Nun ist zwischen den beiden ein Streit um die Umlaufbahnen entbrannt.