Die Nachrichten der Woche aus der digitalen Welt, jeden Freitag Nachmittag.

Digitale Agenda KW 20 | 2022

Diese Woche

Massiver Widerstand gegen die Chat-Kontrolle der EU
Auch Politikern wird langsam klar, dass die Absicht der EU, jede Textnachricht auf den Smartphones von EU-Bürgern mitlesen zu wollen, die Grundrechte bedroht und noch mehr Überwachung bringt. Für Digitalminister Volker Wissing sind diese Pläne „nicht hinnehmbar„.

Will er nun Twitter kaufen oder nicht?
Nachdem Tesla-Chef Elon Musk die Übernahme von Twitter auf Eis gelegt hat, rätselt die Branche, ob er nun aussteigt, blufft, den Preis herunterhandeln will oder nur nach einem Vorwand sucht, um ohne Konventionalstrafe aus dem Deal auszusteigen. 

Was bringen VPNs und was sind die wichtigsten Anbieter?
In Zeiten von Tracking und Geoblocking haben VPNs für Privatnutzer Hochkonjunktur. Doch wie viel von dem, was sie anbieten, ist reine Augenwischerei? Und welche Anbieter kommen erst gar nicht in Frage?

Seltene Erden – alles andere als fair geschürft
Halbleiter-Chips und Batterien brauchen Unmengen an Mineralien wie Kobalt oder Lithium. Wer glaubt, dass die Arbeitsbedingungen der Menschen, die diese Mineralien schürfen, sich in den letzten Jahren gebessert haben, irrt sich gewaltig. 

Digitale Arbeit

Die Aktion „Rückkehr uns Büro“ geht bei Apple ins Auge
Apples Versuch, seine Angestellten zu drei Tagen Büropräsenz pro Woche zu verdonnern, zog heftigen Widerstand und Kündigungen nach sich. Nun hat Apple die Regelung auf Eis gelegt mit der Begründung, dass die Corona-Fallzahlen wieder steigen. 

Was macht ein „Digital Adoption Professional“?
Neue digitale Tools werden häufig von den Arbeitenden links liegen gelassen, weil sie nicht damit zurecht kommen, deren Sinnhaftigkeit anzweifeln oder deren Zweck nicht verstehen. Ein Digital Adoption Professional kann hier helfen. 

Digitaler Betrieb

Wie lassen sich große Projekte virtuell durchführen?
Das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO hat versucht, diese Frage anhand der Erfahrungen mit einem eigenen Großprojekt zu beantworten und liefert nun die passenden Tipps. 

Deutsche Firmen sehen sich bei der Digitalisierung gut aufgestellt
Die Pandemie hat die digitale Transformation der Industrie um bis zu zehn Jahre beschleunigt, sagt eine Studie von Endava. 94 Prozent der deutschen Unternehmen schätzen ihre Leistung bei der Einführung digitaler Technologien als „gut“ oder „exzellent“ ein.

Digitale Business

Jetzt kommt die „Tokenisierung“ von Vermögenswerten
„Tokenisierung“ beschreibt ein technologisch/rechtliches Verfahren, bei dem der Wert eines realen Vermögenswerts in ein digitales Token umgewandelt wird mit dem Zweck, die damit verknüpften Rechte und Pflichten in der Blockchain festzuhalten.

Websites registrieren jeden einzelnen Tastaturanschlag
Zahlreiche Webseiten speichern alle Daten, die in einem Formular eingegeben werden, unabhängig davon, ob es abgeschickt wird oder nicht – inklusive Passwörtern. Diese Daten werden gerne durch Trecker von Drittfirmen für Werbezwecke abgegriffen. 

Zu guter Letzt ...

Steuern – igitt!  Gewerkschaften – pfui!
Techkonzerne sind besonders gut darin, hohe Gewinne einzufahren, wenig Steuern zu zahlen und Arbeitskräfte wie Lagerarbeiter, Ladenverkäufer oder Kurierfahrer schlecht zu bezahlen. Ein Einwurf des US-Präsidenten, Unternehmen höher zu besteuern, trieb nun Amazon-Gründer Jeff Bezos zur Weißglut, und Apple wird vorgeworfen, die Bildung von Gewerkschaften zu sabotieren.  

Newsletter

https://evm.digitale-agenda.blog/event.php?eh=d6872dea122e8667dd04&status=teilnehmer&src=WP

Suche

Aktuelle Beiträge

Themen