Digitale Agenda kw28 / 2020

 

Public Private Surveillance

Ein polnisches Startup schafft die Anonymität ab. PimEyes betreibt eine Suchmaschine für Gesichter, in der jeder ein Foto hochladen und nach ähnlichen Bildern suchen kann. Das birgt ein enormes Missbrauchspotenzial.

Gesichtserkennung auch im Supermarkt. Eine spanische Supermarktkette testet in 40 Filialen ein System, das Menschen aufspüren soll, die ein gerichtliches Zutrittsverbot haben.

Provider sollen Staatstrojaner installieren helfen. Die Regierung will Telekommunikationsanbieter dazu verpflichten, Überwachungssoftware auf die Geräte Verdächtiger aufzuspielen.

Polizei betreibt Überwachungs-Outcourcing. Die Übertragung von Polizeidiensten an Privatfirmen verschärft die staatlichen Eingriffe und untergräbt unsere Grundrechte, warnt Privacy International. 

Wie das in der Praxis aussieht, demonstriert die US-Polizei im Nachgang der Black Lives Matter-Proteste.  

 

Digitales Leben

Westen auf Isolationskurs gegen China. Großbritannien will Huawei vom 5G-Netz ausschließen, die USA prüfen ein Verbot chinesischer Apps, Twitter und Facebook stoppen Datenweitergabe an Hongkonger Behörden.

Zoom, Teams & Co. fallen beim Datenschutz durch. Einem Kurztest der Berliner Datenschutzbehörde hielten lediglich die Open-Source-Plattform Jitsi sowie kleinere Anbieter wie Wire stand.

Apple liefert Originalteile an Reparaturbetriebe. Nach der massiven Kritik kam die Kehrtwende. Künftig werden auch freie Werkstätten Akkus oder Bildschirme von Apple verwenden können.

Smart-TVs sind Wanzen im Wohnzimmer, sagt ein neuer Bericht des Bundeskartellamts. Die meisten Hersteller meinen es mit dem Datenschutz überhaupt nicht ernst.

Die Deutsche Bank will auf die Google-Cloud. Deutschlands größte Bank will zusammen mit Google seine IT-Systeme erneuern und gemeinsame Finanzprodukte entwickeln. 

 

Zu guter Letzt

Wenn die Corona-App aufs Gesundheitsamt trifft, gibt’s erstmal Kommunikationsprobleme. Allzu viele Gedanken über dieses Zusammenspiel scheint man sich bei der sonst vorbildlich entwickelten App nicht gemacht haben, sagt ein Erfahrungsbericht in der Zeit.